Tandem

Alexandra Lehmler -   Sopran-, Alt-, Baritonsaxophon, Klarinette, Bassklarinette, Flöte, Voice, Komposition

Matthias Debus - Doublebass, Voice, Komposition

Cover_tandem.jpg

CD:

Neuklang [in akustik]

 

NCD4255

 

26. November 2021

 

Alexandra Lehmer [ssax, asax, bsax, bcl, fl, voc]

Matthias Debus [bass, voc]

 

All songs composed by Alexandra Lehmler & Matthias Debus

 

Recorded, mixed & mastered in Summer 2021 at Bauer Studios Ludwigsburg by Philipp Heck

 

Produced by Philipp Heck, Alexandra Lehmler & Matthias Debus.

English:

One swallow doesn't make a summer, but two excellent instrumentalists can make an excellent album: Mannheim saxophonist Alexandra Lehmler has recorded a pandemic duo album together with her partner, bassist Matthias Debus, after various trio, quartet and larger formations, in which a lot of fowl flutters around - perhaps because there are usually two of them with bird wings, perhaps also because flying has been rather denied to most of us lately. After the opener, the aforementioned, but French intoned swallows, a few "weird birds" appear now and then, small free intermezzi, sometimes as a well-structured noise management, then again as a short bop progression. Central is a chorale that frays into an improvisation full of baroque ornamental phrases like an ancient tapestry (which in its time also liked to depict feathered things) - with gold brocade.

 

Highly sensitive, volatile, intensely intimate duets. Partly at the beginning "only" condensed sound studies, from whose complex structures suddenly very catchy melodies develop. In "Flieg kleiner Vogel" the © Christina Laube/Mehrdad Zaeri self-imposed two-part harmony is extended by means of looping and multi-tracks to an agile polyphony, which in a completely undusted way can even pay homage to the good old New Orleans style.                   

Alexandra Lehmler plays on sax-related reed instruments presumably everything that doesn't turn into reed at three back: virtuosic with a round, warm tone. Matthias Debus was already her reliable sideman in previous formations, and here as a duo partner with double bass he places himself at eye level, very eloquently and with decidedly accurate intonation.

 

Tandem is Alexandra Lehmler's third release for Neuklang. In pairs it becomes at least a bird that flies.

German:

Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer, aber zwei exzellente Instrumentalisten machen mitunter durchaus ein hervorragendes Album: Die Mannheimer Saxophonistin Alexandra Lehmler hat nach diversen Trio-, Quartett- und größeren Besetzungen gemeinsam mit ihrem Partner, dem Bassisten Matthias Debus, ein pandemiekonformes Duoalbum eingespielt, in dem auffällig viel Geflügel herumflattert – vielleicht weil auch bei Vogelflügeln derer meistens zwei, vielleicht auch weil das Fliegen den meisten von uns in letzter Zeit eher versagt war. Nach dem Opener, den besagten, jedoch französisch intonierten Schwalben, tauchen immer mal wieder ein paar „Schräge Vögel“ auf, kleine freie Intermezzi, mal als gut strukturiertes Geräuschmanagement, dann wieder als kurz durchdeklinierte Bop-Progression. Zentral steht ein Choral, der in eine Improvisation voller barocker Verzierungsfloskeln ausfranst wie ein steinalter Wandteppich (die seinerzeit ja auch gerne Gefiedertes darstellten) – mit Goldbrokat.

 

Hochsensible, volatile, intensiv-intime Duette. Teils zu Beginn „nur“ verdichtete Klangstudien, aus deren komplexen Strukturen sich plötzlich sehr eingängige Melodien entwickeln. In „Flieg kleiner Vogel“ wird die © Christina Laube/Mehrdad Zaeri selbstauferlegte Zweistimmigkeit mittels Loop- und Mehrspurverfahren zu einer agilen Polyphonie erweitert, die auf völlig unverstaubte Weise selbst dem guten alten New Orleans-Style noch Reverenz erweisen kann.                   

Alexandra Lehmler spielt an saxverwandten Blattinstrumenten vermutlich alles, was sich nicht bei drei zurück in Schilfrohr verwandelt: virtuos mit runder, warmer Tongebung. Matthias Debus war ihr schon in vorherigen Formationen verlässlicher Sideman, und stellt sich hier als Duopartner mit Kontrabass auf Augenhöhe, sehr eloquent und in ausgesprochen akkurater Intonation.

 

Tandem ist Alexandra Lehmlers drittes Release für Neuklang. Zu zweit wird daraus mindestens ein Vogel der fliegt.

_DSC0035B.jpg
_DSC0047SW.jpg
_DSC0089SW.jpg
_DSC0448B.jpg

Video

Listen here:

LP Cover

Rezensionen

Tandem on air:

BR Klassik, Hören wir Gutes und reden darüber, 7.12.2021 

Listen here (ab 29:10)

NDR, Play Jazz!, 1.12.2021

Listen here 

WDR, Jazz&World, 18.11.2021

Listen here (ab 51:32)

HR2 Jazz Now, 8.11.2021 

Listen here (0:50-11.xx)